Wir wissen wie man die Chemie im Wasser einsetzt und wie man das Wasser aufbereitet, dass es für den Prozess passt.

Prozesse erfordern sehr oft eine ganz bestimmte Wasserqualität, an die wir z. Bsp. die Wasseraufbereitungsanlagen anpassen und darauf perfekt abstimmen.
Auch die Chemie für solche Prozesse muss sorgfältig ausgewählt sein und dem Prozess angepasst werden.

Je nach geforderter Wasserqualität, reicht eine Enthärtungsanlage oder aber es muss eine Osmoseanlage dahinter geschaltet werden, bzw.
eine EDI oder Ionentauscher. Dazu kommt dann die Chemie für den Korrosionsschutz, der Sauerstofbinder, oder das Biozid.

Leitwerte lassen sich relativ einfach reduzieren durch Zugabe von Chemie. Auch Chlor lässt sich durch Zugabe von Chemie binden, so dass hier weder die
Harze noch die Membranen geschädigt werden.

Durch sorgfältige Auswahl der einzelnen Anlagenkomponenten und der Zugabe der richtigen Chemie lassen sich auch unerwünschte Silikatwerte und Chloratwerte reduzieren bzw. zurückhalten.

So erfordern manche Branchen auch eine ganz spezielle Anlagenausstattung um keinen Ausfall oder gar Ausschuss zu produzieren.

Man muss also wissen, was man macht und vor allem, wie und mit wem es macht. Von uns erhalten Sie

  • Enthärtungsanlagen
  • Osmoseanlagen
  • EDI-Anlagen
  • Ionentauscher
  • Kationentauscher
  • Anionentauscher
  • Magnetabscheider
  • Filter und Filteranlagen
  • Membranen
  • Harze
  • Dosierpumpen
  • Dosierbehälter
  • Dosiertechnik
  • Dosierstationen
  • Dosierzubehör
  • Absalzanlagen
  • Absalzsteuerungen
  • Absalzregelungen